Castillo-Morales®

Das Castillo-Morales®-Konzept wurde von Dr. Rodolfo Castillo Morales entwickelt. Herr Castillo Morales ist argentinischer Rehabilitationsarzt, der ein Rehabili­tations­zentrum in Cordoba gegründet hat und dieses leitete. Er vermittelte sein Konzept weltweit.


In der Therapie werden Kleinkinder, Kinder, Jugend­liche und Erwachsene behan­delt, die Einschränkun­gen in den sensorischen und motorischen Fähig­keiten haben sowie insbesondere Einschränkungen der orofazialen Funktionen.


Diese Einschränkungen treten auf bei:

•	muskulärer Hypotonie im Rahmen von
	Syndromerkrankungen (z.B. Trisomie 21)
•	zentral motorischen Störungen (z.B. nach
	Schädel-Hirn-Trauma)
•	neuromuskulären Erkrankungen
•	Fehlbildungen und/oder Lähmungen im
	Gesichtsbereich (z.B. Fazialisparese)

Die Ausbildung als Logopädin und Castillo-Morales®-Therapeutin ermöglicht es, die ein­ge­schränkten Funktionen sowohl im gesamt­körper­lichen Zusammen­hang als auch im mundmotori­schen Bereich zu erkennen und zu therapieren.


Das komplexe Zusammenspiel  zwischen der Haltung von Beckengürtel, Schulter­bereich sowie Kopf und Kiefer bestimmt die Entwicklung an Lippen, Wangen und Zunge. Die Funktion bestimmt die Form und umgekehrt.


Atmung und Ernährung werden in einen engen Zusam­men­hang gebracht. Die Entwicklung von Lauten und Sprache kann besser verstanden werden.


Die Behandlung wird in vertrauensvoller Zusam­men­arbeit  und in einem intensiven Aus­tausch mit Ärzten, Therapeuten, Patienten und ihren Ange­hörigen durch­geführt. Gemeinsam werden Ziele erarbeitet, die individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen abgestimmt sind.


Weitere Informationen finden Sie hier.